It
MENU

Biodiversitätsverlust und Pestizide

Laut dem Bericht des Weltbiodiversitätsrates (2019) drohen zahlreiche Pflanzen – und Tierarten für immer zu verschwinden. Bis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht.

Auch für Südtirol belegen Forschungen einen weitgehenden Zusammenbruch der Biodiversität in den Untersuchungsgebieten.

Als Ursachen für den Artenschwund werden mehrere Faktoren genannt, einer davon ist der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Diese Veranstaltung wird von der Vereinigung der Südtiroler Biologen mitgetragen, von der Abteilung 28 Autonomen Provinz Bozen unterstützt und ist Teil des Projektes „Über-Drüber“ der OEW (Organisation für Eine solidarische Welt): “…der 13. Mai, der Erdüberlastungstag markiert jenen Tag, an dem wir hier in Südtirol die natürlichen Ressourcen, welche die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren kann, verbraucht haben. Diese Berechnung kann für die gesamte Erde oder für einzelne Länder errechnet werden. Italien erreicht diesen Tag bereits Mitte Mai.“

News

Fr, 16.04.2021

Kamingespräch - was geschah

Am Donnerstag, den 15. April, trafen sich mehrere Netzwerkpartner_innen mit einigen Verantwotlichen der Bibliotheken, um die Wanderausstellung in den Bibliotheken und die Dialogkreise zu vertiefen.

Wer das Treffen verpasst hat, kann sich das Gespräch hier anhören.

Fr, 16.04.2021

Das Neue entsteht im Dialog

Nimm auch du an diesen Dialogen teil!

Link zur Anmeldung

So, 14.03.2021

In 50 Dörfern aktiv!

Was wir für heuer planen... ein Überblick für neue Partner, Ortsgruppen und Ehrenamtliche. Und alle Links um mitzumachen!

Mo, 25.01.2021

Eine Schulung zu Soziokratie

Soziokratie als mögliches Modell für die netzwerk-interne Organisation...

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos