It
MENU
Netzwerkpartner*innen
aus ganz Südtirol

Beppe Mantovan war ein venezianischer Arzt, der seit 1990 in Äthiopien für die WHO gearbeitet hat. Mit seiner Frau Rossana, hat er auch eine Hilfsorganisation zugunsten verwaister, verlassener oder notleidender Kinder gegründet. 1993 kamen beide bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Seit 1996 führt ABRM-Bozen, mit Unterstützung der Autonomen Provinz Bozen, Kooperationsprojekte im Sinne in Gedenken von Beppe und Rossana weiter. Es sind Projekte, die die Lebensbedingungen benachteiligter sozialer Gruppen in verschiedenen Gebieten des Globalen Südens verbessern. ABRM-Bozen hat mehr als 50 Mitglieder und lebt ausschließlich von den Einnahmen, die durch die Selbstbesteuerungs- und Selbstfinanzierungs- Initiativen gesammelt werden.

News

Mo, 16.08.2021

Die 17 Ziele on air

Zusammen mit dem Radio Italia Anni 60 hat Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit 31 kurze und spannende Radiobeiträge zu den 17 Zielen kreiert. Hört rein!

Di, 03.08.2021

Treffen vom Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit

OpenSpace Veranstaltung in der Cusanusakademie Brixen 24.7.2021

Mi, 14.07.2021

So entsteht Neues!

Wie engagierte Kräfte in Südtirol sich finden und was sie in Bewegung setzen, zeigt sich in- und außerhalb von Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit an konkreten Plänen.

Fr, 25.06.2021

Open Space Netzwerktreffen

Am Samstag 24. Juli in der Brixner Cusanusakademie von 10.00 bis 17.00 Uhr

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos