It
MENU
Netzwerkpartner*innen
aus ganz Südtirol

Die Idee der fairnESSkultur ist eine „Mitmach-Marke“, die den Verbraucher mobilisieren & Herkunftstransparenz schaffen möchte, auf dem Weg zu 100% Nachhaltigkeit & ökologischem Landbau. Dabei informieren & vernetzen wir u.a. über das Online- Netzwerk fairnesskultur.com Länderübergreifend direkt Verbraucher, Erzeuger, Gastronomen, Lieblingsregionen und Initiativen und wollen so einen Beitrag zur Transformation in ein globales, aktives Bewusstsein leisten. Wir wollen die Menschen neugierig machen, damit Herkunftstransparenz und die Auswirkungen einer Konsum-Handlung/Nachfrage die daran beteiligten Menschen und Auswirkungen auf die Umwelt transparent sichtbar machen und so mehr Fairness fördern. Wir wollen Zusammenhänge aufzeigen und das Individuum wieder als Teil der Mitwelt in die Eigenverantwortung & aktive Mitgestaltung bringen. Mit unserem Metanetzwerk & unseren Partnern wollen wir Gutes zusammenbringen & ermutigen, in dem wir zeigen, dass wir viele sind, die dieselben Ziele haben. Und einladen, Teil zu werden und mehr über diesen gemeinsamen Weg und all die tollen Menschen, Unternehmen, Regionen und Initiativen zu erfahren, die sich für ein besseres Morgen einsetzen. Unser Slogan dabei ist: „weil Du ein Teil davon (b)isst“ und trägt das Bewusstsein: Jedes Lebensmittel IS(S)T Heimat (Flora Fauna Habitate), Jedes Lebensmittel HAT Heimat (Region in der es wächst) Jedes Lebensmittel SCHAFFT Heimat (von Agrikultur bis Tourismus)- überall auf der Welt. Damit wollen wir das Verständnis schaffen, dass wir mit all unserem Sein ein Teil der Mitwelt sind bei der alles mit und über das Lebensmittel verbunden ist – und jeder Euro Konsum uns und unsere Mitwelt gestaltet.

News

Di, 15.11.2022

Was ist geplant für nächstes Jahr?

In diesem Beitrag erfahrt ihr, was wir als Netzwerk für 2023 planen und warum.

Di, 25.10.2022

Zusammen für eine bessere Zukunft

Vierundzwanzig Organisationen im Kinder- und Jugendbereich sind über Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit miteinander verbunden. Elf von ihnen trafen sich am 21-22 Oktober im Biohotel Steineggerhof zu einer Klausur mit der Frage, wie Nachhaltigkeit bei ihrer Zielgruppe ankommt. Was bewegt junge Menschen und was möchten sie bewegen?

Di, 11.10.2022

Mehr Partnerschaft für Nachhaltigkeit

Zwei Millionen Organisationen befassen sich weltweit mit Nachhaltigkeit. Auch aus dem Südtiroler Kontext ist das Thema nicht mehr wegzudenken. Doch es wird oft in entkoppelten, in sich geschlossenen Kreisen behandelt. Welche Schritte brauchen wir für mehr Verbindung und eine gemeinsame Ausrichtung?

Di, 02.08.2022

Eine Wirtschaft ohne Müll – wie soll das gehen?

Im Juli hat sich Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit dem Thema Müll gewidmet. Neben zahlreichen Posts auf Social Media zur Müllvermeidung aus der Sicht der Haushalte hat die Kerngruppe des Netzwerks mit der Handelskammer und IDM Südtirol Kontakt aufgenommen, um die Wirtschaft mit ins Boot zu holen.

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos