It
MENU

Mittwoch, 08.04.2020

Die Entstehung dieses Netzwerks

Über 40 Südtiroler Organisationen reichen jedes Jahr...

Über 40 Südtiroler Organisationen reichen jedes Jahr bei der Autonomen Provinz Bozen einen Antrag für Bewusstseinsbildung zu Globalem Lernen ein. Viele von ihnen arbeiten seit Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit und versuchen mithilfe öffentlicher Beiträge, Südtirol zu globalen Themen zu sensibilisieren.

Den Wunsch nach einer engeren Vernetzung haben diese Organisationen bei den Koordinierungstischen immer wieder angesprochen. 2018 entstand daraus ein erster gemeinsamer Antrag, mit dem Schwerpunkt des Rassismus-kritischen Denkens. Rassismus-Experten aus Berlin (www.tupoka.de) bieten auch heuer (Ende Juni oder Mitte Oktober) zu diesem Thema einen zweitägigen Workshop in Südtirol an. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bei info@future.bz.it melden.

Ein Strategietag im Herbst 2019 hat ergeben, dass das gemeinsame Thema des Netzwerks weiter gefasst werden sollte. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, in denen auch die Würde des Menschen verankert ist, bieten einen idealen Rahmen.

Hinzu kommen die aktiven Bestrebungen der Südtiroler Landesverwaltung, deren Arbeit ebenfalls an den 17 UN-Zielen auszurichten. Der Nachhaltigkeitspakt der Landesregierung fügt sich nahtlos in das entstehende Netzwerk ein.

Aus diesen Überlegungen ist Anfang 2020 der laufende Antrag entstanden. Er beinhaltet neben dieser Webseite die Organisation von sechs musikalischen Abenden und die aktive Einbindung von Gemeinden, Vereinen, Verbänden, Organisationen und Gruppen in die Umsetzung und Reflexion dieser 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung. Die landesweite Zusammenschau der Partnerorganisationen wird auf einer Südtirol-Karte sichtbar und soll zu konkreten Projekten auf Gemeinde- und Landesebene führen.

Wir freuen uns auf eine rege und konstruktive Zusammenarbeit!

Das Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit

News

Di, 02.08.2022

Eine Wirtschaft ohne Müll – wie soll das gehen?

Im Juli hat sich Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit dem Thema Müll gewidmet. Neben zahlreichen Posts auf Social Media zur Müllvermeidung aus der Sicht der Haushalte hat die Kerngruppe des Netzwerks mit der Handelskammer und IDM Südtirol Kontakt aufgenommen, um die Wirtschaft mit ins Boot zu holen.

Mi, 13.07.2022

Alles Abfall oder was?

Wenn es ums Thema Nachhaltigkeit geht, ist Müll ein zentraler Punkt. Wie wir mit unseren Ressourcen umgehen, wie schnell wir Dinge austauschen und vor allem, was mit den weggeworfenen Gegenständen passiert, hat große Auswirkungen auf unsere Umwelt und unser Klima.

So, 16.01.2022

17 Ziele für Südtirol: Wie geht es weiter?

Im dritten Jahr seines Bestehens setzt Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit die drängenden Themen der Agenda 2030 in den Mittelpunkt.

So, 16.01.2022

„Man erreicht Leute, die man kennt“

Die Bildungsausschüsse haben, gemeinsam mit den Bibliotheken und dem Bibliotheksverband, das Jahr 2021 wesentlich mitgestaltet. Warum ist deren Rolle so wichtig?

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos