It
MENU

Freitag, 23.10.2020

Jahrestagung des Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit am 23.10.2020

Das Gegenwärtige Potential vom Netzwerk aufzeigen

Am 23.10. lud Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit alle Netzwerkpartner*innen zur Jahrestagung mit dem Fokus „Das Gegenwärtige Potential vom Netzwerk aufzeigen“ ein. Fast zwei Drittel der Netzwerkpartner*innen folgte der Einladung. Unter der Leitung von blufink begegneten sich die Teilnehmer*innen im virtuellen Raum zum 3stündigen Kennenlernen, Wissen, Austauschen, Spüren, Bezug zu den Themen herstellen und Schmieden von ersten gemeinsamen Plänen.

Eröffnet wurde die Jahrestagung von Netzwerk Koordinatorin Judith Hafner, die die Entstehung des Netzwerks und so die Entstehung einer neuen Kraft darstellte. Daraufhin zeigten Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie Nachhaltigkeitsbeauftragter der Provinz Bozen Klaus Egger auf, wie sie die SDGs auf Landesebene voranbringen. Kraftvoll war auch die Dankbarkeit und Wertschätzung von Arno Kompatscher gegenüber dem Netzwerk und allen Netzwerkpartner*innen. Die SDGs seien eine Art Gesellschaftsvertrag, der das Leben der Südtiroler Bevölkerung leiten sollte.

Als Vorbereitung für die Arbeit in Kleingruppen stellte Tanya Deporta vom Terra Institute das Konzept der 5 Ps der SDGs vor. Die 17 SDGs decken eine Vielzahl von Themen ab, die man in 5 Kernthemen zusammenfassen kann, den „5 Ps“: Mensch, Planet, Wohlergehen, Frieden und Partnerschaften. Die 5 Ps heben hervor, dass die SDGs ein ineinander verflochtener Rahmen sind und nicht eine Gruppe von Einzelzielen. Also bedeutet der Fortschritt in einem Bereich auch einen Fortschritt in einem anderen Bereich.

Die Ziele 1,2,3,4 und 5 werden dem Bereich Mensch zugeordnet. Diese SDGs wollen sicherstellen, dass alle Menschen ein erfülltes Leben führen können und die grundlegenden Bedürfnisse aller Menschen auf der ganzen Welt erfüllt sind. Die Ziele 6, 12, 13, 14 und 15 gehören zum Bereich Planet. Diese Ziele stellen die Herausforderungen dar, denen unser Planet auf der ganzen Welt gegenübersteht. Die SDGs wollen den Planeten schützen, damit gegenwärtige und zukünftige Generationen im Einklang mit einem gesunden Planeten leben können. Zum Bereich Wohlergehen zählen die Ziele 7, 8, 9, 10 und 11. Diese SDGs zielen darauf ab, sicherzustellen, dass alle Menschen ein lebenswertes und erfülltes Leben führen können und dass wirtschaftlicher, sozialer und technologischer Fortschritt in Harmonie mit der Natur geschieht. Das Ziel Nr. 16 bildet den Bereich Frieden ab, der besagt, dass es keine nachhaltige Entwicklung ohne Frieden und keinen Frieden ohne nachhaltige Entwicklung geben kann. Der 5. Bereich, Partnerschaften mit Ziel 17, macht deutlich, dass die Ziele nur in authentischen und wertschätzenden Partnerschaften mit allen gemeinsam erreicht werden können.

News

Di, 26.10.2021

Südtirols Klimaplan – was genau ist geplant?

Auf diesem Link können Bürger*innen bis Ende Dezember ihr Meinung äußern zu den 100+ Projektvorschlägen von Südtirols Klimaplan. Aber: was genau ist geplant?

Mo, 16.08.2021

Die 17 Ziele on air

Zusammen mit dem Radio Italia Anni 60 hat Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit 31 kurze und spannende Radiobeiträge zu den 17 Zielen kreiert. Hört rein!

Di, 03.08.2021

Treffen vom Südtiroler Netzwerk für Nachhaltigkeit

OpenSpace Veranstaltung in der Cusanusakademie Brixen 24.7.2021

Mi, 14.07.2021

So entsteht Neues!

Wie engagierte Kräfte in Südtirol sich finden und was sie in Bewegung setzen, zeigt sich in- und außerhalb von Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit an konkreten Plänen.

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos