It
MENU

Freitag, 16.04.2021

Das Neue entsteht im Dialog

Nimm auch du an diesen Dialogen teil!

Link zur Anmeldung

In 18 Dialogrunden werden wir die SDGs heuer vertiefen. Jutta Wieser und Federico Mozzi, beide haben ihre Ausbildung an der Dialogakademie Österreich abgeschlossen und sind erfahren in der Begleitung dieser besonderen Gesprächsform, bieten unter dem Motto Dialog/are zu jedem der 17 Ziele einem Kreis von 15 TeilnehmerInnen die Chance einer Begegnung, die uns verändert.

„Der Dialog bringt Achtsamkeit in die Art und Weise, wie wir unsere Gespräche führen.“ erklärt Jutta Wieser, „Er schafft Raum für Unterschiedlichkeit, stärkt Beziehungsqualität und schafft Verbindung, mit Respekt vor unser aller unterschiedlichen Erfahrungen und Sichtweisen.“ Sie betont: „Gerade in einer Zeit der großen Herausforderungen ist es wichtig neue Räume zu öffnen: wir lassen Ansichten und Perspektiven nebeneinander stehen und schöpfen aus diesem gemeinsamen Erkunden.“

 

Federico Mozzi vergleicht den Dialog mit einer jam session der geteilten Gedanken. „Der Dialog bringt uns tief in Kontakt mit uns selbst und dem anderen. So entsteht Neues, das über die Summe der Teile hinausgeht.“

 

Um die bereichernde Vielfalt in das Neue einzubetten, werden wir darauf achten, dass in jedem der Gesprächskreise mindestens sechs ItalienerInnen, mindestens sechs unter 30 Jährige, mindestens sechs Frauen, zwei AusländerInnen und zwei vom besprochenen Ziel persönlich Betroffene vertreten sind. So werden Komplexität und tiefere Zusammenhänge sichtbar.

 

Die Dialogrunden finden jeweils Freitag, 15.00-17.00 Uhr in Bozen statt, im Kolpinghaus (1.Stock), nach Möglichkeit im Freien.

Hier die ersten sieben Termine (bis zur Sommerpause):

Auf unserem Salto-Blog SOS Future findet sich eine Beschreibung dieser Dialoge:

www.salto.bz/de/article/15042021/dialog-eine-neue-kommunikationsform

Hier ist der Link für die Anmeldung:

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScuBzx7E74sqERMXHMUGbk9peasHoNv4qkmcwrXqfdn-xT-Ew/viewform

(Text: Jutta Wieser und Judith Hafner, Bild: Lena Niedermair)

News

Fr, 25.11.2022

Frauen, Frieden, Veränderung

Rollenbilder, Klischees, Geschlechterstereotypen, Gender Gap… Namen für diesen strukturellen Umstand gibt es viele. Bedeuten tun sie jedoch alle dasselbe: es geht um die immer noch herrschende Ungleichheit zwischen Männern und Frauen.

Di, 15.11.2022

Was ist geplant für nächstes Jahr?

In diesem Beitrag erfahrt ihr, was wir als Netzwerk für 2023 planen und warum.

Di, 25.10.2022

Zusammen für eine bessere Zukunft

Vierundzwanzig Organisationen im Kinder- und Jugendbereich sind über Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit miteinander verbunden. Elf von ihnen trafen sich am 21-22 Oktober im Biohotel Steineggerhof zu einer Klausur mit der Frage, wie Nachhaltigkeit bei ihrer Zielgruppe ankommt. Was bewegt junge Menschen und was möchten sie bewegen?

Di, 11.10.2022

Mehr Partnerschaft für Nachhaltigkeit

Zwei Millionen Organisationen befassen sich weltweit mit Nachhaltigkeit. Auch aus dem Südtiroler Kontext ist das Thema nicht mehr wegzudenken. Doch es wird oft in entkoppelten, in sich geschlossenen Kreisen behandelt. Welche Schritte brauchen wir für mehr Verbindung und eine gemeinsame Ausrichtung?

Events

Impressum|Datenschutz|Cookies

Die Initiative wird von der Autonomen Provinz Bozen und vom Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik unterstützt.

Alle Globalen Ziele

Filter

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unsere Leistungen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos